sv-fichte-kunersdorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
+++ Nächstes Punktspiel: Landesklasse So. 17.03.2019 15 Uhr Fichte I - FC Lauchhammer +++

Landesklasse 18. Spltag in Liebenwerda

Drucken

Landesklasse Süd 18. Spltag. - 09.03.2019 – 15:00 Uhr

FC Bad Liebenwerda - SV Fichte Kunersdorf I 3:2 (2:1)

Tore:

1:0 Enrico Bahr (4.),

2:0 Axel Hübner (40.),

2:1 Benjamin Golz (45.),

3:1 Enrico Bahr (80.),

3:2 Leon Schlott (82.),

Besonderes Vorkommnis:

Gelb/rote Karte Tobias Hannuschka (45.)

Aufstellung:

Tor: Gido Musäus,

Abwehr: Andrè Faustmann, Marcel Seifert, Benjamin Golz, Florian Günther (79. Dominik Beyer),

Mittelfeld: Sebastian Golz, Sebastian Knüpfer, Peter Lehrack, Mario Rasche (79.Leon Schlott),

Angriff: Felix Badack, Steffen Klisch,

Harmlose Kunersdorfer!

Am 18. Spieltag der Landesklasse Süd musste Fichte Kunersdorf nach Bad Liebenwerda reisen. Fichte Trainer Braun musste auf

einigen Positionen zur Vorwoche umstellen. Die größte „Baustelle“ war die Abwehr (eigentlich Kunersdorf’s sicherster Mannschaftsteil).

So musste die Torwartposition Verletzungs- und Urlaubs bedingt mit einem Feldspieler (Gido Musäus) besetzt werden. Auch die komplette

Innenverteidigung musste neu besetzt werden.

Die ersten 10 Spielminuten Bad Liebenwerda druckvoll und mit der 2. Torchance (4.) durch Bahr in Führung gehend. Danach kam Kunersdorf

besser ins Spiel und war spielbestimmend aber zwingende Torchancen konnte keine heraus gespielt werden. Bad Liebenwerda dagegen nutzte

die 3. Torchance im ersten Durchgang zum 2. Treffer. Einen Konter in der 40. Minute versenkte Hübner in die Kunersdorfer Maschen. Auch

bei diesem Treffer wirkte Fichtes neuformierte Hintermannschaft sehr unsortiert. Fast mit dem Pausenpfiff dann doch noch der

Kunersdorfer Anschlusstreffer. Einen Freistoß von Sebastian Golz köpfte Benjamin Golz ein. Der Bad Liebenwerda Spieler Hannuschka (gelb

verwarnt) ließ sich zu einer kleinen Rangelei ein und kassierte die zweite gelbe Karte und musste mit gelb/rot den Platz verlassen.

Fichte im zweiten Durchgang in Überzahl spielend stellte hinten auf Dreierkette um und setzte den Gastgeber gehörig unter Druck. In der

47. Minute hatte Fichte bei einem Pfostentreffer von Rasche Pech. Danach wurden reihenweise gute Torchancen zum Teil kläglich vergeben.

Bad Liebenwerda nun tief und vielbeinig in der Abwehr stehend setzte auf vereinzelte Konter und diese waren kreuzgefährlich. In der

80. Spielminute verwandelte dann Liebenwerda’s bester Spieler Bahr so einen Konter zum 3:1 nach starker Vorarbeit von Ebert. Nur 2 Minuten

später konnte Fichtes noch mal den Anschlusstreffer durch Leon Schlott machen. So blieb es bis in die Nachspielminuten spannend.

Bad Liebenwerda kämpfte um den Sieg aufopferungsvoll. Den sie am Ende auch verdient hatten.

Fichte hinten zu löchrig und vorn einfach zu harmlos.

Sport-frei Lutz Knüpfer

 
Wir haben 54 Gäste online

Besucherzähler

Heute39
Gestern1192
Diese Woche5545
Gesamt2603285

jbc vcounter

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Zufallsbild

scan10019.jpg

Administrator