sv-fichte-kunersdorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
+++ Nächstes Punktspiel: Landesklasse Sa. 15.06.2019 15 Uhr Spremberger SV - Fichte I +++

Altliga 9. Spltag Heim Spremberg

Drucken

Altliga Kreisliga 9 Spltag. - 24.05.2019 – 18:30 Uhr

SpG Kunersdorf/Krieschow – Spremberger SV 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Alexander Seidler (28.), 2:0 Matthias Müller (65.)

Aufstellung:

Sebastian Borrack, Matthias Müller, Manuel Priefer, Alexander Seidler, Maik Hotzkow, Sebastian Stöhr, Enrico Dick,

Marc Worreschk, Ronny Dabow, Matthias Jentzsch (64. Carsten Thiele), Peter Holz

Schiedsrichter: Gordon Stephan - Zuschauer: 15

Erster Saisonsieg!

Mit dem Spremberger SV hatte unsere Mannschaft heute den amtierenden Titelverteidiger zu Gast. Wir als Tabellenletzter und der

Gegner auf Platz fünf rangierend, da war doch eigentlich schon vor dem Spiel alles klar. Aber !!! Nach der schon letzte Woche in Ströbitz

aufsteigenden Form, hatte sich unser Team dieses Mal besonderes vorgenommen! Vorweg, einige Veränderungen prägten heute unser Match.

Seidler wurde von mir neben Dabow auf die zweite sechs gestellt (Holz wie in der Vorwoche Libero), vorn liefen unentwegt Hotzkow und

Jentzsch als Sturmspitzen die gegnerische Hintermannschaft an (mit Erfolg) und als drittes: wir probierten es in Kunersdorf wieder mal in

grün! Zum Spielverlauf: durch die Umstellungen hatten wir ein hervorragendes Gleichgewicht in unserem Spiel. Es passte einfach! Vorn durch

viel Anlaufen super den Spielaufbau des Gegners störend, das Mittelfeld durch die beiden Zentralen Sechser Chef! Die beiden Außen extrem

fleißig. Und die Defensive wieder top. Basti Borrack musste heute nicht einen gefährlichen Ball parieren. Ach so, der Spielverlauf: in Hälfte

eins wir schon mit Chancen, wovon eine davon Alex Seidler fein als Strich neben dem Pfosten einschlagen ließ. Worri schön freigespielt muss

eigentlich kurz vor der Pause das zweite machen. Halbzeit 1:0! Direkt nach Wiederbeginn Riesendoppelchance für unsere Spielgemeinschaft.

Leider nicht versenkt. In der Folge war unser Team dann weitestgehend die bessere Mannschaft, Spremberg doch enttäuschend. Wir hätten

mit unseren Kontern das Ergebnis deutlich nach oben führen müssen. Nach einem feinen Freistoß Maik Hotzkow gelang Mülli das umjubelte

zweite Tor nach Superkopfball. Weitere Chancen folgten. Ausschließlich für uns! Ein weiterer Treffer gelang uns nicht, leider verloren wir

unseren heute besten Mann Seidler kurz vor Schluss mit Gelb/Rot, der uns kommende Woche natürlich fehlen wird. Was mit Disziplin,

Laufbereitschaft, Kameradschaft, unerbittlichem Einsatzwillen und Teamgeist möglich ist, hat sich heute gezeigt!!! Ich sage als Coach Hut ab!

In der kommenden Woche (Mittwoch in Leuthen) wird sich zeigen, wie die Mannschaft dies mit leider deutlich veränderter Aufstellung

bewerkstelligen wird.

Sport-frei Ingo Graske

 
Wir haben 29 Gäste online

Besucherzähler

Heute1426
Gestern2012
Diese Woche11762
Gesamt2838976

jbc vcounter

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Zufallsbild

scan10047.jpg

Administrator